Irgendwas muss zu Abend gegessen werden, also schauen wir uns im Hafen um. Das Hiddenseer hat einen windschutz draußen stehen, und wir frieren uns beim Shietwetter nicht die Hintern ab. Ach guck, Ringelnatz ist auch hier.
Ringelnatz im Hiddenseer, Stralsund
Außer uns hier ebenso baumeln zu lassen, wie er das auf Hiddensee konnte, bleibt uns heute nichts mehr zu tun. Maria bekommt ihr Bauernomlett und ich Bratkartoffeln mit Matjes, der einem auf der Zunge zergeht. Himmlisch.

Zeit, die Betten im “Klabautermann” zu testen. Das Wetter morgen soll schiete werden, ganz besonders, wenn man übern Sund schwimmen will. Wind und Regenschauer. *brr* Aber Maria ist selbst schuld, sie wollte ja erst dieses Jahr ihr erstes Sundschwimmen haben und hat dem Wetter die Chance gegeben, dafür traditionell schlecht zu werden.

Bevor ich die Äuglein endgültig für heute schließen darf, weckt mich ein spitzer Schrei! Wir sind zu dritt!!
Spinne
Der ungebetene Gast ist schnell rausgeworfen.
(swg, Maria)