So, heute Schmittenhöhe, hauptsächlich, weil der Skibus durchfährt. Das Wetter ist deutlich schlechter als gestern: Wolken, Schneeregen, Plusgrade; dadurch ist der Schnee nass und schwer. Aber die Bedingungen sind trotzdem gut. Leider treffen sich auf der Schmittenhöhe sämtliche Lifte an einem Punkt, was die Pisten trotz des Wetters ziemlich voll werden lässt. Nach dem Mittag schwächeln die Schluffies und es gibt mehr Platz. Dafür hängen die Wolken tief: auf hundert Meter Abfahrt Null Sicht, bis man den Wolkenstreifen durchfahren hat. Allgemein gefällt mir das Kitzsteinhorn deutlich besser: Tiefschneemögichkeiten mit einer Naturpipe die “Halleluja” ist. Dazu kommt, dass ich keinen Bon fürs Klo ziehen muss, der mir “freundlicher Weise” mit meiner Bestellung auf der Hütte verrechnet wird… Immerhin hat mir die Schmittenhöhe noch einen Sprung geboten, der fast schon fliegen ist; Zack die Bohne.
Bleibt noch zu erzählen, dass ich am Treff am Fuß der Areitbahn II festegestellt hab, dass mein Rucksack, noch auf der Mittenstation hängt. Die Zeit war doch schneller rum, als gedacht d’oh! 16:23 mit der Glocknerbahn rauf, die rote (2) runtergehackt, an der Mittenstation den Rucksack geschnappt. 16:34 den Pistenplan rausgekramt, schwarze (11) gefunden und Zack die Bohne, wie Besengter runtergehackt: 16:43 den Bus nach Schüttdorf erreicht, um den Skibus nach Piesendorf zu erwischen.
Morgen darf ich nicht vergessen, meinen alten Skaterhelm am Kitzsteinhorn einzusammeln *g*. Achja Helm: einen neuen konnte ich gestern für 50,- auf dem Kitzsteinhorn erstehen – Winterschluss:
Mein neuer Helm von Uvex auf meinem Nüschl
(swg)