Reflexion im Vortragssaal 1 des Berliner Congress Centers
Zwischen zwei Vorträgen bin ich ein wenig durchs Art&Beauty auf dem 23C3 geschlendert. Bei den Lockpickern kann und wird fleißig das Öffnen von Zylinderschlössern geübt. Da setz ich mich nachher auch nochmal mit dran :)
Was ich aber noch cooler fand, war der riesige Touchscreen vom Projekt “Multi-Touch” der c-base. Ein großer Bildschirm, wie ein Tisch, direkt mit den Händen zu bedienen – und vor allem mit beiden Händen. Neu ist das freilich nicht, irgendwo hab ich das schonmal gesehen – Apple vielleicht? keine Ahnung. Der Hit am “Multi-Touch” ist sein simpler Aufbau mit herkömmlichen Mitteln: Beamer, Spiegel, Scheinwerfer und Infrarotkamera sowie eine große Glasplatte als Projektionsfläche. Finden kann man das Projekt im Netz unter multi-touch.de. (swg)

Einen Vortrag gibts dazu auch:
Homegrown Interactive Tables
Any Technology Sufficiently Advanced is Indistinguishable from Magic (Christian Bennat, Andreas Dietrich, Andre Helwig, Mirco Fichtner, Ulrich von Zadow)