Archives for posts with tag: Lastenanhänger

Als ich mit dem Umbau der Nasszelle im Wohnmobil anfing, war die noch viel größer geplant. Im Harzurlaub hatten wir die Trenntoilette ausgiebig getestet, ich hatte extra einen Prototypen gebaut. Das System hat sich super bewährt! Nie wieder würde ich eine Chemietoilette in betracht ziehen! Und uns ist aufgefallen, dass die vorhandene Zelle – ohne Dusche – eigentlich reicht. Mit einem Wasservorrat von nur 100 L duscht man auch nicht ausgiebig, das passiert eher mal so aus der Not heraus.

Gut, ich hatte leider schon eine Duschtasse als neuen Boden der Nasszelle bestellt. Dann hat sich der Plan geändert und das Teil stand jetzt lange in den Kleinanzeigen und uns im Weg. Endlich hat sich jemand erbarmt und das Ding gekauft: lustiger Weise mit dem selben Ansinnen, wie ich.

Natürlich muss die Duschtasse versendet werden. In dem Format kann man das nur noch mit Hermes, der nächste Shop ist aber drei Kilometer weg. Einsatz für den Lastenanhänger :)Danach geht’s in die Holzwerkstatt, weiter an der neuen Badeinrichtung basteln. Den Korpus der Trenntoilette hab ich fast fertig.

(swg)

Na guck, so schnell hab ich den Fahrrad-Fahrradanhänger tatsächlich gebraucht.Jannis woom 3 hab ich draufgeschnallt. Zum Befestigen hab ich einen der alten Fahrradträger-Arme vom Womo-Träger ausgegraben – lagen neben den Schienen auch noch im Keller, klappt super.

Achso, warum eigentlich? Wir waren am bikepoint, Alinas neues woom 5 abholen. Dahin sind wir natürlich mit dem Fahrrad gefahren – und anschließend hatten wir logischer Weise ein Fahrrad zuviel. Alina freut sich wie Bolle.Jannika erbt Alinas woom 4, ihr kleines woom 3 hat schon neue Besitzer. Gebrauchte wooms verkaufen ist derzeit ein Kinderspiel: Neue muss man lange vorbestellen, weil man ob der Nachfrage mit dem Produzieren bei woom in Österreich nicht nach kommt.

(swg)

Guck mal, ich hab ‘nen Fahrradanhänger gebaut! Also einen Fahrrad-Fahrradanhänger.Die beiden Schienen hab ich noch vom Umbau des Fahrradträgers am Wohnmobil übrig. Damit das Fahrrad auch stehen bleibt, werde ich wohl Gurtbänder benutzen. Jetzt sind erstmal die Löcher gebohrt und die Schienen passen. Auch hab ich probiert ein großes Fahrrad draufzustellen: klappt ebenfalls. Der Carriage funktioniert als Fahrradtransporter für zwei, vielleicht auch drei Fahrräder, so man genug Schienen hat.

Wozu? Ihr könnt Fragen stellen. Manchmal bring ich Fahrräder auch zum Händler zur Wartung. Oder ich hol eins der Kinder von Freunden ab, wo sie nicht mit den Fahrrädern hingefahren sind. Schnall ich jetzt eben das Fahrrad auf’n Anhänger und hol das Kind.

(swg)

CAD und Wirklichkeit – zwei Welten.So steht er da, der Anhänger, und er ist einfach viel größer, als vermutet. Aber ich glaube nicht, dass es uns schwer fällt, ihn mit Campingzeug zu füllen.

Den Samstag hab ich in der väterlichen Werkstatt zugebracht, mit dem Schneiden von Gewinden und dem Bohren von Löchern in Fahrwerksböcke und Deichselaufnahmerohr. Sowas zieht sich, gelohnt hat es sich in jedem Fall. Am Fahrwerk fehlen noch die Querstreben. Muss ich heute Abend noch ein paar Gewinde schneiden, morgen kann ich dann eine erste Runde rollen.

(swg)

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com